Salzburger Festspiele 2019

Reisepreis
Ab€755

Reise in Merkliste aufnehmen

Hier buchen Sie am besten!

  • Gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • 30 Jahre Erfahrung & Qualität
  • Erfahrene Dr. Augustin Studienreiseleiter
  • Kulturelle Highlights
  • Wissenschaftliche Vorträge

Wie können wir helfen?

Sie haben Fragen zu dieser Reise? Gerne beraten Sie unsere Reiseexperten.

09191 / 736300

info@dr-augustin.de

Download Reiseanmeldung

alzburf

Salzburger Festspiele 2019
Tobias Moretti ist „Jedermann“ und Neuinszenierung von „Simon Boccanegra“
  • 28. bis 30. August 2019
  • 3 Tage
  • Busreise
  • Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin

Die Salzburger Festspiele sind „das“ Ereignis jeder Festspielsaison. Seit Jahren sind die Sommerfestspiele fester Bestandteil unserer Musikreisen und erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die begehrten Karten zu bekommen ist nie einfach, doch dank guter Beziehungen sind wir jedes Jahr ganz vorne mit dabei!
Freuen Sie sich auch im Sommer 2019 auf unsere Festivalreise nach Salzburg, zum Abschluss des Sommermonats August! Neben dem Klassiker der Festspiele, Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ auf dem Domplatz (bei gutem Wetter) erwartet Sie noch Giuseppe Verdis Oper „Simon Boccanegra“ in Starbesetzung.

Highlights der Reise

  • Weltstars auf der Bühne - eine unvergleichbare Besetzung
  • Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“: Tobias Moretti - Jedermann
  • Optional: Giuseppe Verdis „Simon Boccanegra“: Valery Gergiev - Musikalische Leitung
  • Stadtführung Salzburg
  • Zwischenstopp am Wolfgangsee mit Schifffahrt
  • Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin
Route

Tag 1Mittwoch, 28.08.2019

Bequeme Anreise im Reisebus nach Salzburg und Zimmerbezug im Hotel Neutor Express. Das Mittelklasse Hotel liegt zentral im Stadtzentrum von Salzburg, nur ca. 300m vom Festspielhaus entfernt. Wahlweise haben Sie die Möglichkeit zur Übernachtung im 4****Hotel Neutor, direkt daneben. Nach einer kleinen Erfrischungspause im Hotel erwartet Sie der erste Höhepunkt der Festspiel-Reise: Um 16:00 Uhr beginnt heute die weltbekannte Aufführung des „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal. Ihre Eintrittskarte für diese bewegende Inszenierung des „Spieles vom Sterben des reichen Mannes“ ist bereits inklusive!

Tag 2Donnerstag, 29.08.2019

Heute erkunden wir Salzburg bei einer Stadtführung. Dabei sehen Sie u.a. den Dom St. Peter, Mozarts Geburtshaus (von außen) und vieles mehr. Genießen Sie den Nachmittag nach Ihren Wünschen, schlendern Sie durch die schönen Straßen der Stadt und entspannen sich zum Beispiel beim Besuch eines der schönen Cafés in der Salzburger Altstadt.
Um 19:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, im „Großen Festspielhaus“ dabei zu sein, wenn sich der Vorhang zu G. Verdis „Simon Boccanegra“ hebt.

Tag 3Freitag, 30.08.2019

Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel fahren wir wieder in Richtung Heimat. Vorab genießen Sie aber noch das landschaftlich reizvolle Salzburger Land und machen einen Zwischenstopp am Wolfgangsee. Bei einer Schifffahrt genießen wir den einzigartigen Ausblick, das herrliche Bergpanorama und die frische Seeluft. Der Wolfgangsee ist einer der schönsten Seen im Herzen Europas. Genießen Sie die Zeit für eine individuelle Mittagspause. Am frühen Nachmittag setzen Sie Ihre Heimreise fort.

Karte
Bilder
Leistungen & Preise
Salzburger Festspiele
28.08.19-30.08.19
Doppelzimmer Neutor Express***
755,-
Einzelzimmer Neutor Express***
955,-
Doppelzimmer Neutor****
805,-
Einzelzimmer Neutor****
945,-


Frübucherermäßigung: 30€ bei Buchung bis zum 30.04.2019

- Fahrt im modernen Reisebus
- 2x Übernachtung / Frühstücksbuffet im gewählten Hotel
- ca. 2-std. Stadtrundgang Salzburg
- Schifffahrt auf dem Wolfgangsee
- Eintrittskarte Kat. 4 zu „Jedermann“ am 28.08.2019 um 16:00 Uhr auf dem Domplatz (bei Schlechtwetter im Großen Festspielhaus)
- Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin
- Reisesicherungsschein gem. § 651k BGB


Buchbare Zusatzleistungen

- Aufpreis Eintrittskarte „Jedermann“ am 28.08.2019, 16:00 Uhr
Kategorie 1 € 115,- p.P.
Kategorie 2 € 75,- p.P.
Kategorie 3 € 40,- p.P.
- Eintrittskarte „Simon Boccanegra“ am 29.08.2019, 19:00 Uhr im Großen Festspielhaus:
Kategorie 1 € 475,- p.P.
Kategorie 3 € 295,- p.P.
Kategorie 4 € 220,- p.P.
Kategorie 5 € 170,- p.P.
Kartenpreise inkl. VVK- und Bearbeitungsgebühr. Karten vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.

Veranstalter im Sinne des Reiserechts: Dr. Augustin Studienreisen GmbH. Es gelten die AGBs des Veranstalters. Bei Buchung 20% Anzahlung, Restzahlung bis 3 Wochen vor Reisebeginn. Alle Kartenpreise inkl. VVK- und Bearbeitungsgebühr, vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.
Reiseinformationen

Weltstars auf der Bühne

Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“
Tobias Moretti – Jedermann

Valery Tscheplanova – Buhlschaft
Peter Lohmeyer – Tod
Gregor Bloéb – Teufel/Guter Gesell
Christoph Franken – Mammon

 

Giuseppe Verdis „Simon Boccanegra“
Valery Gergiev – Musikalische Leitung
Andreas Kriegenburg – Regie

Luca Salsi – Simon Boccanegra
Marina Rebeka – Amelia Grimaldi
René Pape – Jacopo Fiesco

„Unter den Opern seiner Meisterjahre war Simon Boccanegra Verdis Schmerzenskind. Heute wird die Oper häufiger gespielt; unter Kennern gilt sie als Geheimtipp. Sie ist Verdis vielleicht persönlichstes, jedenfalls dunkelstes, pessimistischstes Werk. „Das Stück“, so schrieb er am 2. Februar 1881 an Opprandino Arrivabene, „ist düster, weil es düster sein muss, aber es ist fesselnd.“ Wer sich auf die komplizierte Handlung mit ihren schicksalhaften Verkettungen und zwanghaften Wiederholungen einlässt, begegnet einem fatalistischen Geschichtsdrama von beklemmender Aktualität: Männer machen Geschichte und Frauen sind die Opfer“. (aus dem Text der Salzburger Festspiele)
Die Oper glänzt auch durch eine musikalische Schwere, die hervorragende Sängerinnen und Sänger voraussetzt. Nur wenige Opernhäuser können dies bieten. Dies ist aber in Salzburg in hervorragender Weise gegeben. Dass Luca Salsi als einer der führenden Baritone Simon Boccanegra singt, ergibt sich nach seinen jüngsten Auftritten an der MET und der Scala – einige von uns haben ihn dort erlebt – fast von selbst. Marina Rebeka ist eine der führenden Sängerinnen unserer Zeit. Sie erlebte ihren internationalen Durchbruch bei den Salzburger Festspielen 2009 als Anai in „Moses und der Pharao“. Und über René Pape zu schreiben, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Nur so viel: die Auszeichnungen vom mehrfachen Grammy Award über Echo Klassik würden schon allein eine Seite des Kammersängers aus Dresden füllen. Von Bayreuth über die Semperoper, die Wiener Staatsoper und die Scala bis zur MET reichen seine Wirkungsstätten. Sein enormes Repertoire reicht von Mozart über Verdi bis zu Wagner.

Kartenpreise inkl. VVK- und Bearbeitungsgebühr. Karten vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.
Bei Buchung 20% Anzahlung, Restzahlung bis 3 Wochen vor Reisebeginn.

Reise in Merkliste aufnehmen