Berlin: Kultur & Musik in der Hauptstadt

Jubiläumsausstellung
von Caspar David Friedrich
Ab699€

Hier buchen Sie am besten!

  • Gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • 35 Jahre Erfahrung & Qualität
  • Erfahrene Dr. Augustin Studienreiseleiter
  • Kulturelle Highlights
  • Wissenschaftliche Vorträge

Wie können wir helfen?

Sie haben Fragen zu dieser Reise? Gerne beraten Sie unsere Reiseexperten.

09191 / 736300

info@dr-augustin.de

Download Reiseanmeldung

Städtetrip nach Berlin: Kunst, Kultur & Musikgenuss

"Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften" & Verdis „Nabucco“

Anlässlich des 250. Geburtstags des wohl bedeutendsten Künstlers der deutschen Romantik zeigen die Hamburger Kunsthalle, die Alte Nationalgalerie Berlin sowie das Albertinum und das Kupferstichkabinett Dresden Jubiläumsausstellungen, die den Maler und seine Werke aus drei unterschiedlichen Perspektiven darstellen. Während in Hamburg die thematisch ausgerichtete Friedrich-Retrospektive im Mittelpunkt stand, ist die Rolle der Nationalgalerie in Berlin bei der Wiederentdeckung der Kunst Friedrichs zu Beginn des 20. Jahrhunderts das zentrale Thema der zweiten Jubiläumsausstellung.
Begleiten Sie uns nun zu dieser bewegenden Ausstellung, unter dem Motto „Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften“. Erkunden Sie das „malerische“ Berlin zudem während einer Schifffahrt auf der Spree und genießen Sie die Vorstellung von „Nabucco“ in der Deutschen Oper Berlin.

Kommen Sie mit uns nach Berlin und erleben Sie diese ganz wunderbare Kombination aus musikalischen Highlights und Kunst & Kultur mit „Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften“ auf unserer Reise „Kunst, Kultur & Musikgenuss in der Hauptstadt“.

  • 07. bis 09. Juli 2024
  • 3 Tage
  • Eigenanreise
  • Reiseleitung: Roswitha Zappe
  • Einführungsvortrag Nabucco: Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin

Verdis „NABUCCO“
„Seine dritte Oper brachte Giuseppe Verdi den Durchbruch: Mit seinem NABUCCO fand der 29-Jährige zu einer persönlichen Musiksprache, die das Publikum auf Anhieb begeisterte. Vor allem die dramatische Wucht der Chorszenen und die effektvolle, für die damalige Zeit unerhört lautstarke Orchestrierung verkündeten den Zeitgenossen, dass hier ein neues Kapitel Operngeschichte aufgeschlagen wurde. In NABUCCO machte Verdi erstmals den Chor zum Hauptakteur einer Oper und hatte dafür den idealen Stoff gefunden: Denn die Befreiung der Israeliten aus der babylonischen Gefangenschaft bot reichlich
Gelegenheit zu wirkungsvollen Chornummern, die Sehnsucht und Aufbegehren eines unterdrückten Volkes ausdrückten. Nicht eine Arie, sondern der Gefangenenchor „Va, pensiero“, den die deportierten Juden an den Ufern des Euphrat singen, wurde denn auch zur bekanntesten Nummer der Oper, ja zur berühmtesten Verdi-Melodie überhaupt.“
(Informationen der Deutschen Oper)

 

Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften
„Eine solche Ausstellung ist in Berlin überfällig, allein deshalb, weil bereits zu Lebzeiten Friedrichs zahlreiche Erwerbungen und öffentliche Präsentationen in der preußischen Hauptstadt zum frühen Ruhm des Künstlers beitrugen und weil die Nationalgalerie eine der größten Friedrich-Gemälde-Sammlungen weltweit bewahrt.
Zentrales Thema der Ausstellung ist die Rolle der Nationalgalerie bei der Wiederentdeckung der Kunst Friedrichs zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Nachdem der Maler in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Vergessenheit geraten war, würdigte die Nationalgalerie mit der legendären „Deutschen Jahrhundertausstellung“ 1906 den Künstler mit 93 Gemälden und Zeichnungen so umfassend wie nie zuvor. Friedrich wurde als herausragender Maler von Licht und Atmosphäre und als Vorreiter der Moderne gefeiert.“
(Informationen der Alten Nationalgalerie)

Highlights der Reise

  • „Nabucco“ in der Deutschen Oper Berlin (Kat. 3)
  • „Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften“ in der Alten Nationalgalerie (Eintritt und Führung)
  • Stadtrundgang durch Berlin „kurz und knackig durch die Mitte“
  • „Verdis Nabucco und das Alte Testament“ von Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin
Route

Tag 1Sonntag, 07.07.2024

Sie reisen individuell nach Berlin an. In der Hauptstadt angekommen, werden Sie schon im Maritim proArte Hotel erwartet. Ihr Hotel liegt zentral in der historischen Mitte der Stadt an der Friedrichstraße. Wir haben für Sie Zimmer in der Comfort-Kategorie reserviert: Diese liegen in den mittleren und oberen Etagen.
Nach einem Begrüßungs-Treffen im Hotel machen Sie sich auf zu einer sommerabendlichen Erkundungsfahrt auf der Spree. Genießen Sie den einzigartigen Blick auf unsere Hauptstadt, während Ihnen eine kühle Brise vom Wasser entgegenweht.

Tag 2Montag, 08.07.2024

Nach dem Frühstück begeben Sie sich heute gemeinsam auf einen geführten Stadtrundgang „kurz und knackig durch die Mitte“. Hierbei entdecken Sie weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie den Berliner Dom, das Neue Museum und die Alte Nationalgalerie. Weitere Höhepunkte warten am Spreeufer auf Sie: die James Simon Gallery und der Lustgarten mit dem Alten Museum. Natürlich liegt auch das Berliner Schloss mit dem Humboldt Forum auf der Route.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Damit Sie das reiche kulturelle Angebot optimal nutzen können, haben wir für Sie im Reisepreis die Berlin Welcome-Card inkludiert: Damit haben Sie rund um die Uhr freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Tarifbereich Berlin AB) und erhalten besondere Angebote in zahlreichen Museen, Ausstellungen, Restaurants und Sehenswürdigkeiten.
Am Abend geht es musikalisch weiter: In der Deutschen Oper hebt sich um 19:30 Uhr der Vorhang zu Giuseppe Verdis „Nabucco“. Ihre Karte ist bereits inklusive.

Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin, Autor des Buchs „Verdis Nabucco und das Alte Testament“, wird in einem Einführungsvortrag seine Thesen zu Verdis „Nabucco“ darlegen.

Tag 3Dienstag, 09.07.2024

Bevor Sie heute die Heimreise antreten, erwartet Sie nun die Führung durch die Alte Nationalgalerie auf der Museumsinsel. Diese beherbergt von April bis August die Jubiläumsausstellung anlässlich Caspar David Friedrichs 250. Geburtstags. Der „malerische“ Kern unserer Reise wird Sie begeistern – gerade auch, wenn Sie vielleicht bereits in Hamburg den ersten Teil der Jubiläumsreihe an Ausstellungen von Caspar David Friedrich besucht haben.
Nach der Führung endet das Programm. Individuelle Heimreise.

Karte
Bilder
Leistungen & Preise

Malerisches Berlin
07.07.24-09.07.24
Doppelzimmer Comfort
699,-
Einzelzimmer Comfort
849,-


Frühbucherermäßigung: 50€ bei Buchung bis zum 31.03.2024

-2x Übernachtung/Frühstück im Maritim proArte Hotel Berlin, Comfort-Kategorie
-City Tax Berlin - Bettensteuer
-Abendliche Schifffahrt auf der Spree
-ca. 2-stündiger Stadtrundgang durch Berlin „kurz und knackig durch die Mitte“
-Eintrittskarte Kategorie 3 für „Nabucco“ in der Deutschen Oper Berlin am 08.07.2024
-Eintritt und Führung Alte Nationalgalerie „Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften“ am 09.07.2024
-Vortrag „Verdis Nabucco und das Alte Testament“ von Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin
-Berlin Welcome-Card für 48 Stunden (AB)
-Reiseleitung: Roswitha Zappe
-Reisesicherungsschein gem. § 651k BGB


Buchbare Zusatzleistungen

Aufpreis „Nabucco“ am 08.07.2024 um 19:30 Uhr in der Deutschen Oper Kategorie 2

Veranstalter im Sinne des Reiserechts: Dr. Augustin Studienreisen GmbH. Es gelten die AGBs des Veranstalters. Bei Buchung 20% Anzahlung, Restzahlung bis 3 Wochen vor Reisebeginn. Alle Kartenpreise inkl. VVK- und Bearbeitungsgebühr, vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.
Reiseinformationen

Ihr Hotel: Berlin Maritim proArte Hotel Berlin
Das Maritim proArte Hotel Berlin, Kunst- und Designhotel mit ausgefallenem Ambiente, heißt Sie im Herzen der Stadt willkommen. Das Brandenburger Tor, die Galerie Lafayette oder auch der Gendarmenmarkt sind nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt. Neben dem kunstvollen Design der Zimmer untermalen die edlen Marmorbäder das stilvolle Ambiente Ihres Zimmers. Der maritim gestaltete Schwimmbad- und Wellnessbereich ist eine Wohltat für Körper und Seele.
(Information des Hotels)

Jetzt online buchen