Polarnächte & Nordlichter

Winterwunderland im Hohen Norden

Polarnächte und Nordlichter

Mitte Januar herrschen in Tromsø noch die Polarnächten und bieten dadurch große Chancen Nordlichter zu sehen – genau das Glück hatten wir gleich 2x! Mit unserer Kleingruppe waren wir 6 Tage im wunderschönen Städtchen Tromsø, 350 km nördlich des Polarkreises, unterwegs. Für uns ein richtiges arktisches Abenteuer.

Jeder Menge Schnee, wenig Tageslicht (aber schöne Dämmerungen), traumhaft malerische Fjorde, eine Kleinstadt mit liebevollen Cafés und Geschäften, uvm.

Bei einer Schlittenhunde-Tour durfte man sich selbst als Musher versuchen. Wenn man warm eingepackt durch die Schneelandschaft mit den Hunden zieht, kann man den Alltag wirklich komplett vergessen.

Ein absolutes Highlight waren 2 Nachttouren zur Nordlicht-Beobachtung. Bei den sogenannten „Northernlight-Chases“ (Nordlicht-Jagd) fährt man im Minibus je nach Wetter auf der Suche nach klarem Himmel, sogar bis nach Finnland. Sobald man die perfekten Bedingungen gefunden hat, gibt es ein gemütliches Lagerfeuer, warme Suppe, heiße Schokolade und viele interessante Geschichten. In den Thermoanzügen bleibt es einem wohlig warm. Und wenn sich dann der Himmel mit wunderbaren grünen Polarlichtern verfärbt ist der Abend einfach nur perfekt. Ein unvergessliches Naturschauspiel – eine Magie am Himmel.

Aurora Borealis, das magische Nordlicht. Eine Gruppenreise die wir in dieser Form das erste Mal, aber sicher nicht das letzte Mal im Programm hatten! Begleiten Sie uns auf unserer nächsten Norwegenreise und erleben Sie das vielleicht schönste Licht der Welt.

Mirjam Wild, Januar 2020

Unsere Europa Reisen

Aber würdest du deinen Freund schlafen lassen, wenn ein Nordlicht am Himmel stünde? Keiner darf schlafen, wenn er es kennenlernen kann.

Antoine de Saint Exupéry